iSANO Blog

Informationen auf einer Website zu lesen ist eine Sache. Ein Produkt aber wirklich „in Aktion“ zu erleben, ist wieder etwas anderes. Mit unserem iSANO-Blog zeigen wir deshalb, wie unsere Nährstoffriegel im Alltag Einsatz finden. Erfolgsgeschichten zufriedener Kunden, Interviews mit Ernährungs- oder Sportexperten, Tipps zur richtigen Ernährung oder Infos rund um die Themen Gesundheit, Essen und Wohlbefinden zeigen, wie vielfältig unser iSANO-Riegel einsetzbar ist und was er alles kann.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Fastenzeit: Durch Fasten zu einem gesünderen Lebensstil

Mit dem Aschermittwoch beginnt die 40-tägige Fastenzeit. Diese Zeit steht für Verzicht und Besinnung, um sich auf das Osterfest vorzubereiten. Doch Fasten ist längst mehr als ein religiöses Ritual. Fasten wirkt sich positiv auf Körper und Geist aus – wenn man ein paar Dinge beachtet.

 

Wie funktioniert Fasten?

Es gibt viele unterschiedliche Arten des Fastens. Allgemein gilt: Feste Nahrung wird entweder komplett vom S peiseplan gestrichen oder zumindest reduziert.

Nährstoffe werden dem Körper meist nur über Flüssigkeit zugeführt, etwa über Tees, Gemüsebrühe, Frucht- und Gemüsesäfte. Regel Nummer eins ist aber: viel Wasser trinken! Auf Suchtmittel wie Kaffee, schwarzen Tee, Alkohol und Nikotin sollte während des Fastens unbedingt verzichtet werden.

 

Wie wirkt sich Fasten auf den Körper aus?

Fasten ist eine gute Methode, um überflüssige Pfunde loszuwerden. Dabei spielt nicht nur die verminderte Kalorienaufnahme eine Rolle. Das Fasten kann langfristig dabei helfen, die Ernährung umzustellen. Maßvolles und bewusstes Essen fällt nach einer Fastenkur meist leichter.

Während des Fastens entgiftet der Körper. Das wirkt sich positiv auf die Haut und das Bindegewebe aus. Sogar chronische Beschwerden können durch klinisches Heilfasten gelindert werden.

 

Selbständig fasten – ja oder nein?

Gesunde Erwachsene können in der Regel auch ohne Betreuung durch einen Arzt fasten. Es schadet jedoch nie, sich vor dem Fasten medizinisch durchchecken zu lassen. Liegen Erkrankungen vor, sollte das Vorhaben unbedingt mit einem Arzt abgeklärt werden.

 

Richtig fasten: Der Ablauf

Generell besteht eine Fastenkur aus drei Phasen:

  1. Entlastungsphase und Umstellung: Der Körper wird schonend auf das Fasten vorbereitet. Die Nahrungsaufnahme wird langsam verringert
  2. Fastenzeit: Die Phase der eigentlichen Fastenkur. Jetzt wird auf feste Nahrung verzichtet oder nur nach einem bestimmten Ernährungsplan gelebt. Wichtig ist: viel trinken!
  3. Aufbauphase: Das Fasten wird gebrochen. Jetzt ist es wichtig, den Körper nicht zu überfordern und ihn nur langsam wieder an das Essen zu gewöhnen.

Die Dauer des Fastens hängt von der jeweiligen Fastenart und von individuellen Voraussetzungen ab.

 

Fasten im Alltag, ist das möglich?

Generell wird eher dazu geraten, sich während des Fastens viel Ruhe zu gönnen. Wer sich frei nimmt, hat mehr Zeit für entspannte Spaziergänge an der frischen Luft oder sanfte Sport-Übungen. Doch auch im Alltag ist Fasten möglich, erfordert aber unter Umständen mehr Disziplin.

 

Du möchtest deinem Körper etwas Gutes tun? Entdecke iSANO Only.

 

 

 

Facebook Logo

© 2019 ISANO AG