iSANO Blog

Informationen auf einer Website zu lesen ist eine Sache. Ein Produkt aber wirklich „in Aktion“ zu erleben, ist wieder etwas anderes. Mit unserem iSANO-Blog zeigen wir deshalb, wie unsere Nährstoffriegel im Alltag Einsatz finden. Erfolgsgeschichten zufriedener Kunden, Interviews mit Ernährungs- oder Sportexperten, Tipps zur richtigen Ernährung oder Infos rund um die Themen Gesundheit, Essen und Wohlbefinden zeigen, wie vielfältig unser iSANO-Riegel einsetzbar ist und was er alles kann.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Das süße Leben genießen mit weniger Zucker

Morgens ein Löffelchen Zucker in den Kaffee, beim Bäcker eine leckere Nussschnecke geholt, nach der Tiefkühl-Pizza zum Mittagessen ein Stückchen Schokolade und am Abend auf der Couch ein Griff in die Chips-Packung – den ganzen Tag nehmen wir, ob bewusst oder unbewusst, Zucker zu uns. Wie du die größten Zuckerfallen umgehen kannst und wie es sich mit weniger Zucker genauso süß lebt, liest du im Artikel.

 

 

Zuckerfallen lauern überall

Kaum ein anderes Lebensmittel sorgt momentan für so viel Wirbel wie Zucker. Der Zuckerkonsum stieg die letzten Jahre enorm an und brachte eine große Anzahl an Folgekrankheiten wie Übergewicht mit sich. Wenn du dich dem entgegensetzen möchtest und deinen Zuckerverbrauch reduzieren möchtest, musst du einige Dinge beachten, denn Zuckerfallen lauern überall.

Im Supermarkt reicht ein Blick auf die Inhaltsstoffe oft nicht aus, denn Zucker ist nicht gleich Zucker. Es gibt über 60 verschiedene Bezeichnungen für Zucker, zu den häufigsten gehören:

 

  • Dextrose
  • Invertzuckersirup
  • Süßmolkenpulver
  • Maltodextrin
  • Glukosesirup

 

Doch nicht nur die unterschiedlichen Bezeichnungen, sondern auch Betitelungen wie „weniger süß“ sind häufig wenig aussagekräftig und schlicht und ergreifend irreführend.

Wenn wir zu Schokolade, Gummibärchen und Co. greifen, sind wir uns bewusst, dass wir Zuckerhaltiges essen. Doch oftmals denken wir gar nicht daran, dass das (pikante) Produkt eine versteckte Zuckerfalle sein könnte. Zu den unerwarteten Zuckerfallen gehören unter anderem Müslis, Ketchup, Senf, Aufschnitte, Veggie-Produkte, Fruchtjoghurts und Konserven wie Erbsen, Kidney-Bohnen usw. Auch fertige Kaffees aus der Kühlabteilung oder lösliche Kaffeepulver enthalten nicht wenig Zucker.

Gestalte deinen Alltag zuckerfrei(er)

Du süßt deinen Kaffee oder Tee? Dann ändere deine Gewohnheit und gewöhne dir den Zucker Stück für Stück ab, bis du schließlich keinen Zucker mehr brauchst. Achte auch bei anderen Getränken auf den Zuckergehalt. Eistee und Limonaden kannst du einfach und schnell auch selbst zubereiten. Dabei bestimmst du selbst den Anteil an Zucker oder lässt ihn einfach komplett weg. Eine unkomplizierte, superschnelle Variante ist auch Fruit Infused Water. Dabei gibst du Früchte und Kräuter nach Belieben in einen Krug voller Wasser und wartest etwas – das Wasser nimmt den Geschmack an. So wird ruck zuck aus „langweiligem“ Wasser eine wahre Geschmacksexplosion.

Tiefkühlpizza und andere Fertigprodukte enthalten sehr viel Zucker. Selbst kochen ist dagegen nicht nur nährstoffreicher und geschmacklich besser, sondern auch weniger zuckerhaltig. So können auch Kuchen und andere süße Dessertträume ohne schlechtes Gewissen genossen werden. Denn wenn du den Kuchen selbst in den Backofen schiebst, kannst du den Zuckeranteil verringern oder du greifst auf Zuckeralternativen wie Xylit oder Erythrit zurück. Genauso einfach kannst du Ketchup selbst machen. Du glaubst es nicht? Dann probiere es aus und überzeug dich selbst davon.

Eine einfache Variante Zucker zu sparen ist auch statt dem Fruchtjoghurt, ein Naturjoghurt mit Früchten zu versüßen. Besonders im Sommer gibt es eine große Auswahl an saisonalem Obst.

Pünktlich zur Beeren-Saison gibt es unseren neuen Nährstoffriegel iSANO Berry. Gleich probieren und den Sommer schmecken!

 

Facebook Logo

© 2019 ISANO AG